Haferbrei



Als ich Kind war, und das Wort „Haferbrei“ gehört habe, hatte ich immer Gänsehaut 🙂 Zu Unrecht, wie sich herausstellte. Der Haferbrei ist meiner Meinung nach lecker. Ich esse den Haferbrei oft mit meiner Tochter zum Frühstück.
Die Portion ist für eine erwachsene Person und für ein Kind 😉

Zutaten:

  • 7 Esslöffel Haferflocken
  • Milch
  • Honig
  • Trockene Moosbeeren
  • Walnüsse

Die Haferflocken mit Wasser begießen und für ein paar Stunden wegstellen (ich stelle sie immer für eine ganze Nacht weg). Dann in das Sieb geben und mit Wasser ausspülen. Aus dem Sieb in den Topf geben (um den Topf nicht anzubrennen lassen, spüle ich den Topf mit kaltem Wasser aus) und mit der Milch begießen, so dass die Milch die Haferflocken zudeckt und ggf. noch nachgießen (abhängig davon, ob der Haferbrei sehr dickflüssig sein soll oder nicht). Einen Teelöffel Honig hinzufügen (muss man aber nicht). Ein paar Minuten kochen, und etwas rühren (je länger ich koche, desto dickflüssiger ist der Haferbrei). In Schälchen umgießen, mit den Moosbeeren und Walnüssen verzieren.

Lasst es Euch schmecken! 😉

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.